Save the Kitz - Schüler/innen retten Rehkitze vor dem Mähtod!

Save the Kitz - Schüler/innen retten Rehkitze vor dem Mähtod!

Im MINT-Projekt „Save the Kitz“ des EKG, Lüttfeld-Berufskolleg und des zdi-Zentrum Lippe.MINT entstehen Drohnen und Solarflieger zur Rettung von Rehkitzen

Fast geräuschlos fliegt eine Drohne in den frühen Morgenstunden, lange vor Schulbeginn, über eine Wiese. Am Rand der Wiese steht eine kleine Gruppe Schüler/innen des Engelbert-Kaempfer-Gymnasiums. Einer der Schüler bedient die Fernbedienung für die Drohne und eine Schülerin trägt eine übergroße Virtual-Reality-Brille. Leise und gespannt warten sie auf Zeichen der Brillenträgerin, um in das Feld zu gehen und vorsichtig in einem kleinen Grasbett ein Rehkitz an den Waldrand zu tragen.

Die Schüler/innen nehmen am MINT-Projekt „Save the Kitz“ teil. Sie haben in den vergangenen Monaten in ihrer Freizeit mit Begeisterung an der Entwicklung und dem Bau von Drohnen und Solarfliegern gearbeitet. Dabei stand die Rettung von Tierleben immer im Fokus. Nach vielen Tests konnten nun in der aktuellen Mähsaison ca. 30 Rehkitze gerettet werden.

Dr. Daniel Muschiol, Lehrer am EKG, hatte die Idee: „Rehkitze fliehen in den ersten Lebenstagen nicht vor dem Mähwerk, wenn im Mai und Juni die Wiesen gemäht werden. Landwirte haben im hohen Gras oft wenig Chancen die Tiere rechtzeitig zu erkennen. Deshalb bauen wir Fluggeräte, die mit einer Infrarotkamera ausgestattet, die warmen Tiere im hohen Gras erkennen. Das Bild wird live an eine VR-Brille übertragen und man kann die Kitze rechtzeitig zum Rand der Wiese tragen. Als Lehrer war es mein Wunsch unsere technikbegeisterten Schüler/innen für das Thema zu sensibilisieren und einzubinden.“

„Ein tolles Projekt, um bei Schüler/innen Begeisterung für diese beeindruckende Technik zu entfachen. Wir brauchen Jugendliche, die in diesen technisch naturwissenschaftlichen Feldern eine Ausbildung oder ein Studium beginnen. Darum fördern wir hier finanziell. Dieses Projekt kann aber nur in einem Netzwerk von Unterstützern erfolgreich sein. So arbeiten die Schüler/innen des EKG in den Werkstätten des Lüttfeld-Berufskollegs, unterstützt von zwei Techniklehrern. Technikspezialist Ingo Kirchhof von Kirchhof Automation leitet die Entwicklung der Fluggeräte, und die Umweltstiftung Lippe hat uns finanziell erheblich bei der Beschaffung der teuren Kamera und weiterem Material unterstützt“, meint Thomas Mahlmann vom zdi-Zentrum Lippe.MINT.

„Natürlich geht es im neuen Schuljahr weiter“, führt Dr. Muschiol abschließend an. „Wir entwickeln aktuell eine Solarladestation für unseren Flieger und verbessern die Technik , um diese für das Aufspüren von z.B. Bodenbrütern wie Kiebitze oder vermissten Personen nutzen können. Nach diesem Erfolg bin ich überzeugt, dass sich auch im neuen Schuljahr genügend Schüler/innen für die AG melden. Diese müssen allerdings gerne früh aufstehen“, fügt er schmunzelnd hinzu.

Das Projekt „Save the Kitz“ wird vom zdi-Zentrum Lippe.MINT mit Mitteln der Bundesagentur für Arbeit, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der Umweltstiftung Lippe gefördert.

Mittlerweile findet das Projekt ein großes Medienecho. Neben Berichten in den Printmedien haben auch Fernsehen und Radio über “Save the Kitz” berichtet:

“Save the Kitz” im RTL Fernsehen

“Save the Kitz” im WDR Fernsehen

“Save the Kitz” im Ersten

“Save the Kitz” im WDR Radio

“Save the Kitz” in Radio Lippe

 

Das Projekt hat weitere Unterstützer gefunden, die “Save the Kitz” mit Spenden, aber auch mit Unterstützung im Netzwerk und der Politik sehr geholfen haben. Dazu gehören u.a.:

  • Lippe Tourismus & Marketing GmbH
  • Stiftung Lippische Landschaften
  • Kreis Lippe Umweltamt “Ehrenamtlicher Naturschutz”

Vielen Dank dafür!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere