7. Blomberger Ausbildungsmesse am 24.02.2018

Annähernd 1000 Besucher kamen zur 7. Blomberger Ausbildungsmesse, um sich ein Bild von den Angeboten der Unternehmen im lippischen Südosten zu machen. Gute Stimmung herrschte an den Ständen der rund 50 Aussteller, die mit ihren Mitmachaktionen Schüler und Schülerinnen aus dem Lippischen Südosten aber auch aus Bad Pyrmont, Steinheim, Brakel und Bad Driburg anlockten. Weiterlesen

Neuer Erfahrungsraum.MINT in Lemgo

In den vergangenen Monaten hat das zdi-Zentrum Lippe.MINT in einer ehemaligen Werkstatt im HBZ in Lemgo den Erfahrungsraum.MINT eingerichtet. Schülerinnen und Schüler, die an der Schwelle zur Berufswahlentscheidung stehen, haben in diesem Schülerlabor die Möglichkeit neun ausgewählte Berufsbilder im Rahmen von Workshops zu erfahren. Diese Workshops können als Assessmentsituationen von kleinen und mittelständischen Ausbildungsbetrieben genutzt werden, um mit potentiellen Auszubildenden in Kontakt zu kommen. Weiterlesen

Multiplikatorinnen aus Kita und Schule erhalten Materialien zu „Schwimmen und Sinken“

Würfel und Kugeln in gleicher Größe, aber aus unterschiedlichen Materialien packten die Kinder der Ev.-luth. Kita Senfkorn in Detmold aus zwei großen Kisten aus. Mit diesen und vielen weiteren Materialien werden sie in den nächsten Wochen entdecken und erforschen, was schwimmt und was sinkt. Dabei werden Sie von Erzieherin Manuela Radke begleitet. Diese stellt mit den Kindern direkt Vergleiche an: Was ist schwer, was leicht? Aus welchem Material besteht es? In großen Wasserbottichen kann künftig erforscht werden, ob die eigenen Vermutungen stimmen. „Das Material hat einen hohen Aufforderungscharakter, das merkt man sofort.“ freut sich Manuela Radke, die Forschereinheiten in den kommenden Wochen mit ihren künftigen Schulkindern geplant hat.

Weiterlesen

Digitalisierung | Bildung 4.0 / Arbeit 4.0

„Die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt eröffnet neue Möglichkeiten bei der didaktisch-methodischen Ausgestaltung der dualen Berufsausbildung in Betrieb und Berufsschule. Diese Möglichkeiten bieten die einmalige Gelegenheit eines dringend gebotenen Attraktivitätsschubs für die berufliche Bildung, die wir unbedingt nutzen müssen.“ Dies betonte der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser, zum Auftakt einer Fachkonferenz, die diese Woche in Leipzig stattfand. Das BIBB und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) führten die Veranstaltung unter dem Titel „Berufsbildung 4.0 – Zukunftschancen durch Digitalisierung“ gemeinsam durch. Rund 500 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildungspraxis diskutierten vor Ort über die Herausforderungen und Chancen, die in der zunehmend digitalisierten Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts zu erwarten sind.

Weiterlesen