it’s OWL – Schülercamp 2014 – Das war Hightech in den Herbstferien

lenzeBereits zum zweiten Mal hatten in der vergangenen Woche interessierte Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich auf dem it’s OWL – Schülercamp über MINT-Berufe und die damit verbundenden Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region zu informieren.

Insgesamt neun Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 10. bis 12. aus Realschulen, Gymnasien und Gesamtschulen nutzten die Chance in den Unternehmen MSF Vathauer, Weidmüller und Lenze SE sowie in der Hochschule Ostwestfalen in Lemgo hinter die Kulissen zu schauen und spannende Einblicke in die MINT-Berufsfelder zu erhalten.

vathauerAm ersten Tag besuchten die Schülerinnen und Schüler das Unternehmen MSF Vathauer in Detmold. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab Inhaber Karl-Ernst Vathauer höchstpersönlich einen Überblick über das Unternehmen und seine Produkte. Danach informierte er über die MINT – Bereiche und betonte die Wichtigkeit für sein Unternehmen und die gesamte Region im Rahmen von Kooperationen mit Unternehmen, Schulen und Hochschulen, junge Menschen schon früh für diese Themen zu begeistern.

Nach einer kurzen Mittagspause gab es für die Schülerinnen und Schüler noch eine kleine praktische Herausforderung. Sie durften unter der fachkundigen Anleitung von Vathauer-Mitarbeitern einen Elektromotor in Betrieb nehmen und ihn mittels eines Umrichters steuern. Zum Abschluss ließ es sich Herr Vathauer nicht nehmen, seine Besucher noch persönlich durch die Produktion zu führen.

Nachmittags besuchten die Schülerinnen und Schüler dann noch die Weidmüller Akademie und das Weidmüller Werk in der Niemeierstraße.

Am zweiten Tag ging es nach Aerzen zur Lenze SE. Mit der hochkarätigen Mannschaft, die durch den Tag führte unterstrich der Hersteller und Entwickler für Antriebstechnik und Automation den Stellenwert der MINT-Förderung.

Nach der Begrüßung durch den Leiter Education & Training Dipl.-Ing. Michael Beckmann gab es einen interessanten Vortrag von Dr. Heiko Stichweg zu „Energieeffizienten Antriebsystemen im Maschinen- und Anlagenbau vor. Dabei erläuterte er unter anderem welche Arten von E-Motoren es gibt, was ein Umrichter macht und warum Energieeffizienz eigentlich wichtig ist. Dr. Stichweg ist als Leiter des Teams Innovation für die Modellierung der längerfristigen Zukunft verantwortlich.

Auch bei Lenze durften die Schülerinnen und Schüler in der Lehrwerkstatt praktisch Aufgaben lösen und einige Projekte von Auszubildenden bestaunen, wie das Elektrokart und einen Spielautomaten.

hochschuleDer Rest der Woche stand ganz im Zeichen der Hochschule Ostwestfalen in Lemgo. Die Mannschaft von Prof. Dr. Niggemann aus dem Fachbereich Elektrotechnik und technische Informatik begleitete die Teilnehmer durch drei Workshops in denen sie eine Programmierungsaufgabe lösen mussten. Im Rahmen einer Abschlusspräsentation hatten auch die Eltern der Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich die Ergebnisse vorführen zu lassen.

Bei einem Rundgang über den Campus konnten die Teilnehmer noch einen Blick hinter die Kulissen der Hochschule werfen und erhielten im Zuge einer Studienberatung weiterführende Informationen zu MINT-Studiengängen an der HS OWL.

Das it’s OWL Schülercamp wurde in diesem Jahr erneut in einer Kooperation zwischen dem Spitzencluster it’s OWL und dem zdi-Zentrum Lippe.MINT durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.