Bau Dir Dein eigenes Lichtschwert! – Dein Kurs in Lemgo am 16.06.2018 und 14.07.2018

Foto: fotolia - pete pahhamIn diesem Kurs hast Du die Chance Dir ein eigenes hochwertiges Lichtschwert zu bauen. Zusammen mit „Lichtschwertprofi“ Kai Lenski von Argentumsabers und mit der Unterstützung von den Profis der Metallabteilung des Lüttfeld-Berufskollegs entwickelst Du das Design Deines Griffs. Das Lichschwert bekommt außerdem ein hochwertiges Audioboard für realistische Sounds und eine Beleuchtung in LED-Technik.

Der Kurs findet am Samstag, den 16.06.2018 und am Samstag, den 14.07.2018 in den Metallwerkstätten des Lüttfeld-Berufskollegs und dem Erfahrungsraum.MINT des zdi-Zentrums Lippe.MINT, Johannes-Schuchen-Str. 4, 32657 Lemgo von 08.30 Uhr bis ca. 16 Uhr statt. Beide Werkstätten sind auf dem Gelände des Innovation Campus und fußläufig in nur ca. 30 Metern Entfernung erreichbar. Die Teilnahme ist kostenlos. Du kannst teilnehmen, wenn Du in den Klassen 8-13 bzw. 8-Q2 bist.

Folgende Schritte musst Du ausführen,, um Dein Schwert zu bauen:

Schritt 1: Planen und Konstruieren!

Wie soll Dein Lichtschwert aussehen? Entwickele dazu mit den Profis Dein eigenes Griffdesign und entscheide, wie Du Dein Lichtschwert bauen möchtest.

Schritt 2: Bauen und Testen!

Baue Dein Lichtschwert in Metall- und Elektrowerkstätten an hochwertigen Maschinen und Werkzeugen. Du erstellst den Griff mit Deinem Design aus Metall an Bohr- und Drehmaschinen und lötest dazu das Sound- und Lichtboard. Natürlich musst Du zum Schuss noch alles zusammen bauen und testen. Unterstützung erhältst Du von Profis aus dem Lichtschwertbau und der Metalltechnik.

Schritt 3: Es ist Deins! 🙂

Du nimmst am Ende des Kurses Dein eigenes Lichschwert mit nach Hause. Es gehört Dir!

Jetzt hier online anmelden!

Flyer „Bau Dir Dein eigenes Lichtschwert“ als PDF-Datei

Fragen?

Ansprechpartner: Thomas Mahlmann

Das Projekt wird vom zdi-Zentrum Lippe.MINT mit Mitteln der Bundesagentur für Arbeit und dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.