1000 Jugendliche erleben MINT-Praxis in der Lipperlandhalle

Am 13.10.2017 fand in der Lipperlandhalle in Lemgo der  Lippe.MINT-Tag bereits zum 8. Mal statt. Unternehmen und Institutionen boten auch dieses Jahr wieder interessante „MINTmach-Aktionen“ für Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 8. Neben den Daueraktivitäten in der Halle wie Lötübungen, Bearbeitung von Metallteilen, Experimenten aus der Automatisierungstechnik und Versuchen aus der Chemie konnten sich die Jugendliche in ca. 40 Workshops und Führungen über die Tätigkeiten und Inhalte von MINT-Berufen und MINT-Studiengängen informieren. Ausbildungsbotschafter aus lippischen Unternehmen informierten zudem aus erster Hand über ihre Ausbildung.


Das Lippe.MINT-Quiz lotste die Jugendlichen mit Fragen rund um die teilnehmenden Unternehmen und Institutionen direkt an die Ausstellungsstände. Verlost wurden ein Kopfhörer, eine Powerbank und ein Beamer unter den Schülerinnen und Schülern mit den besten Ergebnissen.

„Wir freuen uns über den Rekordbesuch von ca. 1000 Schülerinnen und Schülern aus 21 lippischen Schulen“, teilt Thomas Mahlmann vom zdi-Zentrum Lippe.MINT mit. „Mit dem erstmals in 2017 eingesetzten Lippe.MINT-Guide haben wir den Teilnehmenden die Möglichkeit an die Hand gegeben, die Stände der Unternehmen und Institutionen gezielt zu besuchen und Inhalte und Ansprechpartner zu dokumentieren.“

Während der Veranstaltung eröffneten Maren Lampe (Elektro-Lampe GmbH), Dr. A. Heinrike Heil (Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe) und Carsten Kießler (zdi-Zentrum Lippe.MINT) den Lippe.MINT-Fonds. „Mit dem Lippe.MINT-Fonds möchten wir die MINT-Aktionen entlang der Bildungskette fördern, die nicht von unseren bisherigen Förderprogrammen erfasst werden können und die lippische Wirtschaft bei dieser Aufgabe beteiligen“, erklärt Carsten Kießler.

Der Lippe.MINT-Tag 2017 wurde von der Agentur für Arbeit Detmold und dem Kreis Lippe gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.