Mit viel Sonnenenergie zum Sieg? Schüler/innen der Heinrich-Drake-Realschule wollen gewinnen!

Bild_web_12-03-2015Mit Spannung erwarteten die Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrkräfte die Übergabe des Bausatzes Solarbobbycar. Addi Schulze, Erfinder aus Lemgo hat den Bausatz entwickelt, der seit einigen Jahren als Startschuss für Schülergruppen in ganz OWL und darüber hinaus gilt. Gestartet werden Projekte in denen sich Schülerinnen und Schüler zusammen mit Unternehmen als Nachwuchs Ingenieure und Tüftler engagieren. Bis August ist nun Zeit, aus dem kleinen Bobbycar eine solarangetriebene potente Rennmaschine zu entwickeln. Ziel ist die Teilnahme am „Großen Rennen“ im August in Bielefeld.

Die Schülerinnen und Schüler mit Lehrerin Barbara Meier rechnen sich dabei gute Chancen auf den Sieg aus. Das liegt nicht zuletzt am Partnerunternehmen Autohaus Stegelmann. Der Fahrzeugspezialist für VW und Audi hat alles, was man für die Arbeit an den kleinen Flitzer benötigt. „Wir stellen den Schüler/innen gerne unsere Werkstätten und unser Know How zur Verfügung. Natürlich haben wir für das Projekt schon Bobbycars im VW und Audi Design besorgt. Unsere Mitarbeiter freuen sich schon auf das Projekt“, so Torsten Langemann Serviceleiter vom Autohaus Stegelmann in Detmold.

Das zdi-Zentrum Lippe.MINT unterstützt das Projekt finanziell und organisatorisch. „Dies ist für uns ein Musterbeispiel für die Zusammenarbeit von Schule und Unternehmen im Rahmen unserer Berufs- und Studienorientierung. Gerade die Arbeit vor Ort in der Werkstatt von Stegelmann mit den Werkzeugen, Maschinen und Mitarbeitern gibt den Jugendlichen mehr als einen Einblick in die technischen Ausbildungsberufe im Kfz-Handwerk. Und genau diese Projekte organisieren wir für lippische Schulen gerne“, erklärt Thomas Mahlmann vom zdi-Zentrum Lippe.MINT.

„Und vielleicht möchte einer der Jugendlichen bei uns eine Ausbildung beginnen. Da hätte ich dann nichts dagegen. Die Eignung konnten wir schon vorher feststellen.“, erklärt Torsten Langemann abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.