Wissenschaftsministerin Svenja Schulze besucht Stand des zdi-Zentrums Lippe.MINT

„Wissen schaffen, Wissen vermitteln und Wissen anwenden – das sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine funktionierende Wissensgesellschaft“, verdeutlichte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze auf dem zdi-Forum 2011 in Duisburg. Im modernen Bildungszentrum der ThyssenKrupp Steel Europe AG veranstaltete die Landesregierung gemeinsam mit anderen Partnern eine große Ausstellung. In deren Rahmen präsentierten rund 90 Aussteller ihre innovativen Konzepte zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in NRW. Die Förderung des MINT-Nachwuchses ist das zentrale Anliegen der großen Gemeinschaftsoffensive zdi – Zukunft durch Innovation.

„Ich freue mich über das große Engagement der vielen zdi-Partner vor Ort, ohne deren persönlichen Einsatz der immense Erfolg von zdi gar nicht möglich wäre“, so die Ministerin beim Besuch des Standes des zdi-Zentrums Lippe.MINT. Besonders beeindruckt zeigt sie sich vom Umfang der Angebote des zdi-Zentrums in Lippe, die sich beginnend im frühkindlichen Bereich über die Grundschule und die weiterführenden Schulen bis in den Bereich der Ausbildungs- und Studienorientierung erstrecken.

Das zdi-Zentrum Lippe.MINT präsentierte unter anderem seine Projekte Haus der kleinen Forscher, MINT-Schulparcour und Robotertechnik bis hin zu neuen Assessment-Verfahren für Mädchen in der Oberstufe oder das im Herbst zum zweiten Mal stattfindende EnergyCamp.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem lippisches zdi-Zentrum inzwischen zahlreiche und aufeinander aufbauende Angebote zur MINT-Bildung für alle Schulformen anbieten können. In den nächsten Jahren möchten wir mit vielen Partnern aus der Region diese Angebote schrittweise und bedarfsgerecht weiter ausbauen“ ergänzt Markus Rempe, Vorstand der Lippe Bildung eG, die Trägerin des zdi-Zentrums ist.

Weitere Informationen zur Gemeinschaftsoffensive zdi und auch zum zdi-Zentrum Lippe.MINT finden Sie unter www.zukunft-durch-innovation.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.